D-1725 - BERLIN > Teil des Mauerwegs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kalender für 2018 - Umfrage

Möchtet ihr einen Kalender für 2018?

Zur Umfrage

  • ELMA schrieb:

    Du warst in D?

    In Bayern?

    Hat der Weg
    -einen eigenen Namen
    - ein Thema
    - ein besonderes Ziel
    - waren dort schon berühmte Personen (Ausser Dir, natürlich ^^ )




    D: ja / Bayern: nein
    ja, der Weg hat einen eigenen Namen
    das Thema steckt im Namen
    Ziel: glaube ich nicht
    berühmte Personen: wahrscheinlich schon

    Noch ein Tipp: du findest einen wichtigen Hinweis im Bild

    Liebe Grüße
    Michael
  • Der Violette Weg Via Alpina? Er führt von Slowenien, durch den Triglav Nationalpark durch Österreich bis in den Allgäu.

    Johannes

    P.S. allerdings wär's dann Bayern....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes56 () aus folgendem Grund: P.S.

  • mkr schrieb:

    Die Farbe des Weges hat keinerle Bedeutung


    Inzwischen weiß ich , dass ich bei Dir, Michael, ganz genau auf die Wortwahl achten muss.
    Die Farbe des Weges nicht...
    aber das Material, der Baustoff?
    Es sieht nach Schlacke aus oder nach vulkanischem Material.

    Ich habe keine Ahnung und finde auch keinen Hinweis auf dem Bild. ( Oder versteckt sich da links hinter den Bäumen etwas, was ich nicht erkennen kann? ) Es sind alles Laubbäume ... kein Nadelwald ... d.h. Du warst nicht auf einem hohen Berg...

    Warst Du am Mittwoch in einem der sog. "neuen" deutschen Bunderländer?

    LG
    Elke
  • @ELMA

    Baustoff klingt nicht schlecht.
    Aber nicht der, den du am Weg siehst.
    Und ja da links hinter den Bäumen liegt ein kleiner Teil der Lösung noch herum ...
    Und wenn ich die Frage nach den "neuen deutschen Bundesländern" korrekt beantworte, hast du die Lösung.

    Vielleicht ja auch schon so.

    Liebe Grüße
    Michael
  • den Mauerweg entlang spaziert (aber nur einen sehr kleinen Abschnitt)
    Startpunkt: vor den Resten der Mauer


    Sprüche, die Geschichte machten ...


    Erinnerungs- und Orientierungshilfe



    entlang der Gartenstraße


    ordentlich - was sonst? ...


    Umkehrpunkt Liesenbrücken


    und was ist da schon wieder los? fake? eine neue kamera? oder was?


    Liebe Grüße
    Michael

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael ()

  • Der Mauerweg...

    mkr schrieb:

    Und ja da links hinter den Bäumen liegt ein kleiner Teil der Lösung noch herum .
    Da fiel mit spontan ein, dass ich hier im Forum schon davon gelesen habe ( das Forum, eine virtuelle "Schatzkiste" ! ^^ )
    1542 BERLIN > Mauerweg

    mkr schrieb:

    und was ist da schon wieder los? fake? eine neue kamera? oder was?
    Kein Fake!
    War wohl so etwas wie CSD!

    Wie Anfang August in HH , als die Elphi angestrahlt wurde



    D - 1710 HAMBURG > Die bunte Elphi beim Christopher Street Day

    Danke für diesen Beitrag und die ergänzenden Bilder aus Berlin!

    Liebe Grüße,
    Elke
  • Ja dort waren wir und das wir dort wirklich hinkamen ist eine eigene Geschichte.

    Ich war auf einem Kongress, der Mittwoch Nachmittag zu Ende war.
    Als wir das Hotel verließen konnte man schon deutliche Sturmschäden in der Stadt wahrnehmen, der Höhepunkt war aber noch nicht erreicht.
    Dementsprechend aufregend war die Taxifahrt zum Flughafen Tegel.
    Der Taxifahrer schaute am Mobiltelefon nach wie die Lage war.
    Die meisten Flüge waren - in Erwartung des Orkans - schon auf dem Status cancelled, Unsere noch nicht.
    Ich schaute auf flightradar24 nach und fand den Flieger in der Höhe von Prag. Super dachte ich mir, wenn sie da ist, kommen wir irgendwann heute noch weg.
    Aber sie war nicht da. Gerade als der Airbus im Anflug war und nur mehr eine Höhe von knapp 400 m hatte, wurde Tegel gesperrt und der Pilot startete durch. Anschließend gleich eine enge 90 Grad-Kurve und dann zurück nach Wien. Erst als die Maschine in Wien gelandet war erfuhren wir, dass heute auch bei bessere werdenden Wetter nichts mehr ging ...

    Ende Teil 1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael ()

  • ...
    Da mir so eine Situation irgendwie bekannt vor kam (an anderer Stelle habe ich darüber berichtet, wegen schlechtem Wetter eine extra-Nacht in Frankfurt verbracht zu haben) wusste ich, dass es wichtig ist schnell zu sein. Um die Gefahr zu reduzieren sich stundenlang anstellen zu müssen und gleichzeitig die Chance zu erhöhen zumindest mit der ersten Maschine am folgenden Tag heim zu fliegen und ein halbwegs vernünftiges Quartier zur Übernachtung zu bekommen. Und das gelang. Wir übernachteten in zwei der letzten freien Zimmer in einem Flughafenhotel - mit Shuttle in weniger als 5 Minuten erreichbar.

    Wir entschlossen uns noch einmal in die Stadt zu fahren, wollten uns ein Taxi bestellen und erfuhren, dass wir da sehr lange warten würden müssen. Also hofften wir, dass die Situation am Flughafen besser wäre und ließen uns mit dem Shuttle wieder dorthin bringen. Naiv - im Rückblick. Dort herrschte das totale Chaos. Nicht nur keine Taxen, auch keine Busse. Nach langem Warten auf einen Bus, wo die Schlange nicht so lange war. weil er nicht ins Zentrum fuhr, sondern irgendwohin in die Stadt, der aber auch nicht kam, wollten wir schon umdrehen und mit dem Shuttle wieder zum Hotel fahren.
    Da hielt ein großer Mercedes 2 Meter vor uns und lud das Gepäck eines Freundes ein, der ihn wohl aus Verzweiflung angerufen hatte. Und dann rief der Mann laut "Berlin Mitte Chausseestraße". Zwei Meter sind keine Distanz um gehört zu werden. Und ich rief laut "Ja, bitte". Der nette Berliner, geboren in Budapest und verheiratet mit einer Marokkanerin brachte uns dann bis zum Brandenburger Tor.
    So ein schönes Erlebnis. Das Gefühl zu haben, dass man sich in solchen Situationen gerne hilft.

    Zwei Stunden später hatte sich die Lage normalisiert. Mit dem TXL Expressbus ging es zurück nach Tegel ---