aus Ungarn kurz berichtet 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Kalender für 2018 - Umfrage

    Möchtet ihr einen Kalender für 2018?

    Zur Umfrage

    • aus Ungarn kurz berichtet 2017

      Am Donnerstag ist es mal wieder so weit!

      Mein diesjähriger Aufenthalt in Ungarn ist an große Erwartungen geknüpft.
      Weil Kaiserin Elisabeth von Österreich am 8. Juni 1867 zur Königin von Ungarn gekrönt wurde feiern wir dieses Jahr ein 150-Jahre-Jubiläum.

      Eine kleine Gruppe des Sissi-Forums trifft sich in der ersten Juniwoche in Budapest. Da bin ich dabei.

      Außer den üblichen Anlaufpunkten in der ungarischen Hauptstadt werden wir am Krönungstag in der Matthiaskirche einem Konzert beiwohnen in dem die Krönungsmesse - die Franz Liszt speziell für Krönung 1867 komponiert hatte - zu hören ist.

      Unser Höhepunkt ist der 10. Juni.
      Da werden wir mit einem Nostalgiezug vom Budapester Westbahnhof nach Gödöllő fahren.
      Dort werden wir im königlichen Wartesaal empfangen und zum Schloss geleitet wo uns ein kleines Kulturprogrammm erwartet.
      Nach dem Mittagsmahl im Hotel "Königin Elisabeth" haben wir eine große Führung durch das Schloss gebucht.
      Kurz nach 17 Uhr bringt uns der Nostalgiezug zum Westbahnhof nach Pest zurück.

      Am Folgetag werden meine Begleiter die Heimreise antreten.
      Ich werde mich für die drei folgenden Monate in die Sommerfrische nach Mezőkövesd begeben und mich dort im warmen Wasser von dem Stress erholen.
      Vielleicht schaffe ich es dann etwas darüber zu berichten.

      Die Vorfreude ist groß!


      Liebe Grüße von waldi :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Waldi, das wird ganz bestimmt ein Erlebnis, an das Du sehr, sehr lang denken wirst!
      Großartig, was Ihr Euch da vorgenommen habt! Nehmt Ihr Eure Kostüme mit? Z.B. zum Empfang in Gödöllő ?

      Um das Konzert in der Matthiaskirche beneide ich Euch sehr.
      Aber auch die anderen Programmpunkte... Ihr könnt so richtig eintauchen in die Erinnerungen an die Kaisern und könnt all das vertiefen, was Ihr ohnehin schon wisst.
      Ein tolles Programm!
      Ich habe hier gesehen, dass das ja bis September, dem Todestag von Sissi, weitergeht.
      de.gotohungary.com/ungarn/-/article/sissi-jahr-2017
      Wirst Du im September nochmal in Budapest Halt machen?

      3 Monate Ungarn .... boah!!
      Du trittst (fast) in die Fußstapfen von Sissi! ( Natürlich habt Ihr dafür einen anderen Grund, ich weiß ^^ )
      Ich zitiere aus o.g. Quelle
      "Elisabeth besuchte im Jahr 1866 zum ersten Mal Schloss Gödöllő und erkor
      es bald zu ihrer Wahlheimat in Ungarn. Die königliche Familie hielt
      sich zum ersten Mal im Herbst 1887 im Gödöllőer Schloss auf. Von da an
      verbrachte sie hier sogar mehrere Monate im Jahr - hauptsächlich im
      Herbst und im Frühling."

      Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und Freude in diesen ersten Tagen in Budapest und in den folgenden Wochen und Monaten.
      Dir und Deiner Frau eine gute Weiterreise in Eure Sommerfrische!

      Du denkst zuerst an die Thermalbäder... ich denke vor allem an kulinarischen Dinge, die Du uns hier schon beschrieben hast.
      Natürlich Langos, dann die frischen Forellen und nicht zuletzt die süßen Versuchungen, die in Ungarn besonders verlockend sind.

      Kommt gut an und genießt alles.

      Ich hoffe doch sehr, dass Du hin und wieder etwas aus Eurem Ungarndomizil schreibst.
      Es gibt jeden Tag Neues zu entdecken, auch dort , wo man schon oft war.

      Liebe Grüße,
      Elke
    • Hallo Waldi!

      Ich kann mich nur dem Schreiben von Elke anschließen, die genau die richtigen Worte
      fand, welch großes Ereignis es für Euch sein muss.

      Da auch wir Anhänger von Sissi sind beneiden wir Euch um dieses herrliche Erlebnis.
      Das Konzert in der herrlichen Matthiaskirche muss etwas besonders sein, was man
      nur einmal im Leben erlebt.

      Aber auch die Fahrt mit dem Nostalgiezug nach Gödöllő und die Schlossbesichtigung
      im herrlich renoviert Schloss ist sicher ein Erlebnis.

      Auch das Mittagsmahl im Hotel "KöniginElisabeth" ist ein würdevoller Rahmen
      dieser Feier.

      Erna und ich wünschen Euch für dieses Ereignis viel Freude und freuen uns schon
      auf Deine Berichte.

      Aber auch für den langen Aufenthalt in Eurem Haus in Mezőköves wünschen wir
      Euch alles Gute und eine schöne Zeit.

      Liebe Grüße

      Erna und Josef
      LG Josef

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Josef ()

    • Waldi, ich wünsche Dir eine schöne Urlaubszeit in Ungarn incl. Budapest. :wink:

      Eigentlich hatte ich in diesem Sommer geplant, eine Donau-Kreuzfahrt bis nach Budapest zu machen. Aber als es mit dem Buchen konkret wurde, da kam plötzlich die Einwilligung meines GG, eine Großbritannien-Kreuzfahrt zu machen. Das war immer ein No-Go für ihn gewesen (auf Grund des Wetterrisikos). Deshalb habe ich mich dann natürlich umentschieden und es geht im August für 2 Wochen in den Norden Europas bis nach Schottland (Invergordon).

      Aber Budapest werden wir uns auch noch mal anschauen, das steht für mich fest. ^^ Es muss eine wunderschöne Stadt sein. Die Fotos begeistern mich richtig. :thumbsup:
      El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
      Gruß Jofina
    • Jofina schrieb:

      Aber Budapest werden wir uns auch noch mal anschauen, das steht für mich fest. Es muss eine wunderschöne Stadt sein. Die Fotos begeistern mich richtig.
      Und hier im Forum wirst Du vor allem in den kompetenten Beiträgen von Waldi und Josef mehr über Budapest erfahren als in vielen Reiseführern!

      Auch ich liebe Budapest!! ( Wobei ich immer noch nicht weiß , welche von den "habsburgischen Städten" ich am liebsten mag:
      Wien, Prag, Budapest, Bratislava.... eigentlich gehört Zagreb auch dazu , aber da war ich noch nicht.

      Liebe Grüße,
      Elke
    • Hallo Waldi,

      3 Monate Ungarn! Und dann im Sommer.
      Ich beneide Dich.
      Aber vielmehr wünsche ich Dir erholsame und auch erlebnisreiche Tage dort in der Sommerfrische. Genieß es.

      Liebe Grüße
      Helga
    • Vielen Dank für Eure guten Wünsche!

      Endlich klappt es mit dem Internet.
      Das gibt mir Gelegenheit für den ersten Kurzbericht.
      Extra erst nach dem Berufsverkehr losgefahren, traf uns die erste Vollsperrung der A3 bei Wiesentheid. Stop and go bis zur nächsten Ausfahrt, Umleitung total verstopft, Alternativroute gesucht und bis Nürnberg über Land, dann gings.
      Aus dem geplanten Ausflug in die Altstadt von Passau wurde nichts.
      Da war das Erreichen der gebuchten Unterkunft am Jochenstein passend fürs Abendessen.

      Irgendwie ist mir der Reibekuchen mit Lachs zum Mittag nicht bekommen. Von dem Paar Würstel bleiben fast zwei übrig.
      Sicherheitshalber stand ein Eimer am Bett. Den Abend und die Nacht überstand ich aber ohne etwas außerplanmäßig von mir zu geben.
      Der Darm entleerte sich morgens in einem Wusch....
      und ich fühlte mich wieder wohler.
      Nach dem reduzierten Frühstück gings weiter in Richtung Linz - Stau!
      Ein kleiner Bummel durch die Altstadt führte mich zum Dom und seinem Kaiserfenster.
      Dabei kam ich an diesem Schild vorbei.



      Wie passt denn das zusammen?
      Ein Instrumentenmacher sollte bessser gut hören, meine ich. :wink:

      Am Freitagabend kamen wir gesund und ohne weiteren Stau in Budapest an.

      Am Vormittag des Samstag wartete der erste Termin in Sachen Königin Elisabeth"!


      Fortsetzung folgt!


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Diese Reibekuchenspezialitaet haette Dir den Urlaub richtig verderben können. Glück gehabt!
      Ich nehme an Ihr seid inzwischen voll im "Sissifieber".Viel Spaß bei dem tollen Programm am kommenden Wochenende.
      Liebe Grüße,

      Elke
    • Eigentlich habe ich einen unempfindlichen Magen, Elke.
      Es war auch nach dem morgentlichen Toilettengang ausgestanden.

      Derzeit bin ich tatsächlich voll im "Sissifieber"!
      Heute habe ich aus Müdigkeit das Nachmittagsprogramm ausgelassen.
      In bequemer Position bereite ich mich auf das morgige Finale vor.
      Am Sonntag kann ich dann die Füße hochlegen, die Gedanken und die Bilder sortieren und vielleicht auch Berichte vorbereiten.


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • So! Die Sissi-Tage sind vorbei und in mein Leben kehrt wieder etwas Ruhe ein.

      Wenn unser Programm um 9 Uhr begann, dann musste ich um 7 Uhr losfahren weil ich bei Verwandschaft etwa 30 Kilometer nordwestlich von Budapest wohnte.
      Die ersten 25 Kilometer fuhr ich mit dem Auto, das ich in einem Vorort abstellte und mit dem Bus in die Stadt fuhr.
      Auf dem Weg vom Parkplatz zur Bushaltestelle kam ich durch einen kleinen Markt.





      Obst und Gemüse aus lokalem Anbau. Melonen fehlen derzeit auf keinem Markt.



      Mit dem passenden Topf...



      ... oder einem Bogrács (gesprochen Bograatsch, das ist der Kochkessel am Dreibein)...



      ... befeuert mit einem Gas-Hockerbrenner, kann man sich ein herrliches Kesselgulasch zubereiten.



      Der passende Speck wird auch auf dem Markt angeboten.



      Das reizte mich morgens aber nicht.
      Viel wirkungsvoller war der betörende Duft der Erdbeeren als ich nachmittags zurück kam! **+
      Da konnte ich nicht widerstehen.
      Bevor ich sie fotografieren konnte waren sie verschwunden. :14:

      Ein Wort zu den Öffis in Budapest und Ungarn.
      Die Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind in Budapest sehr gut.
      Die Busse sind fast alle neu und klimatisiert.



      Den alten Ikarus sieht man kaum noch.
      Auch auf dem Land kann man nahezu alle Orte mit dem Bus erreichen.
      Für mich als "65 plus" (Ungarn und EU-Bürger) sind die Öffis kostenlos!
      Nur bei Fähren, Seilbahnen, Zahnradbahnen und Schmalspurbahnen zahle ich.
      Bei Zugfahrten sind die Bummelzüge frei. Bei Schnellzügen muss ich eine Platzkarte bezahlen. Die liegt meist bei 2 Euro.
      Ungarn ist damit ein Paradies für ältere Individual- oder Rucksackreisende!


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von waldi ()

    • Budapest steht ja sehr weit oben auf meiner persönlichen Reise-Wunschliste. Ich habe mal geschaut, es gibt sogar Direktflüge von Alicante nach Budapest (mit Wizz Air). Das wäre ja mal was - mehrere Tage dort zu bleiben. Das ginge dann ja auch ohne Donau-Kreuzfahrt. Mal schauen, im nächsten Jahr....

      Gut zu wissen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Budapest (+65 Jahre kostenlos). Zeigt man einfach nur seinen Personalausweis vor?

      Waldi, ich wünsche Euch einen schönen Aufenthalt in Eurem Ferienhaus in Ungarn. :wink:
      El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
      Gruß Jofina
    • Auf dem Markt würde ich auch gerne stöbern. Paprikapulver gibt es bestimmt in vielen Schärfegraden. Gibt es das in Ungarn auch geräuchert?

      Weiterhin eine schöne Zeit,
      Klaus
      Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
      (Albert Schweitzer)
    • Waldi, wie beneide ich Euch um die Obst- und Gemüsevielfalt bei Euch in Ungarn!!
      Wir stehen im Moment in den Bergen auf 1500m Höhe, weit und breit kein Ort und kein Laden und wir haben vergessen, drunten in einem italienischen Gemüseladen einzukaufen.
      ( Dafür lassen wir uns heute Abend italienisch "bekochen")


      Aber von den schönen Tomaten hätte ich gern welche!


      Liebe Grüße aus Italien nach Ungarn!


      Elke
    • Jofina schrieb:

      Zeigt man einfach nur seinen Personalausweis vor?
      So ist es, Jofina!

      vadda schrieb:

      Paprikapulver gibt es bestimmt in vielen Schärfegraden. Gibt es das in Ungarn auch geräuchert?
      Ich kenne nur zwei Stufen: Édes und csípős (süß und scharf).
      Wenn wir gemahlenen Paprika brauchen, dann holen wir uns den bei einer alten Frau auf dem Markt in Mezőkövesd. Da kennen wir die Qualität und wissen dass er auch aus Ungarn stammt.
      Geräucherters Paprikapulver? Davon habe ich noch nie gehört.

      ELMA schrieb:

      Aber von den schönen Tomaten hätte ich gern welche!
      Morgen früh gehen wir wieder auf den Markt. Wieviel darfs denn sein, Elke? :roll:
      Das wär ne Gaudi! Waldi schickt ungarische Tomaten mit der Post an den Gran Sasso. :lol:
      In welchem Zustand die wohl ankommen würden?


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • waldi schrieb:

      Wieviel darfs denn sein, Elke?
      Das wär ne Gaudi! Waldi schickt ungarische Tomaten mit der Post an den Gran Sasso.
      Danke, Waldi für die schnelle Lieferung!



      Du siehst, die Tomaten sind gut angekommen und wir verzehren sie jetzt auf 2100m Höhe am Gran Sasso ( Campo Imperatore)

      ^^

      Liebe Grüße nach Ungarn

      Elke
    • Das ging aber fix! Dabei habe ich sie nicht mal per Express versendet, Elke. :lol:

      Seit ein paar Tagen sind wir in unserem Sommerhäuschen in Mezőkövesd heimisch und die Aufregung der Sissi-Tage hat sich gelegt.
      Heute sind dunkle Wolken aufgezogen. Kein Wetter um schwimmen zu gehen oder etwas zu unternehmen. Jetzt habe ich die Ruhe auf einige Fragen zu antworten.

      ELMA schrieb:

      Nehmt Ihr Eure Kostüme mit? Z.B. zum Empfang in Gödöllő ?
      Nein, Elke! Darauf haben unsere Damen verzichtet. Der Transport der Reifröcke ist sehr aufwändig. Außerdem verträgt die offizielle Königin Elisabeth in Gödöllő keine Konkurenz.
      Zudem darf in Gödöllő ohne voher beantragte kostenpflichtige Genehmigung nicht fotografiert werden.

      ELMA schrieb:

      Um das Konzert in der Matthiaskirche beneide ich Euch sehr.
      Das für den Jubiläumskrönungstag am 8. Juni angekündigte Konzert mit der eigens für die Krönung von Franz Liszt komponierten Krönungsmesse verschwand einige Tage vor dem Termin aus dem Programm der Matthiaskirche. Auf unsere Nachfrage während der morgendlichen Führung durch die Matthiaskirche teilte man uns mit, dass das Konzert auf den Vormittag des Samstag den 10. verschoben wurde. Da hatten wir den Tag in Gödöllő gebucht. Teilen konnten wir uns leider nicht. :x *4\'

      Elma schrieb:

      Wirst Du im September nochmal in Budapest Halt machen?
      Das steht noch in den Sternen. Das hängt davon ab wie lange es wir ohne unseren Enkel aushalten.
      Die wissenschaftliche Konferenz dürfte zwar vom Inhalt her interessant werden, aber ich sollte ihn auch verstehen können. :-?

      elma schrieb:

      Du denkst zuerst an die Thermalbäder... ich denke vor allem an kulinarischen Dinge, die Du uns hier schon beschrieben hast
      Das leibliche Wohl ist natürlich auch wichtig für mich!
      Die erste gebackene Forelle habe ich auf dem Forellenhof schon genossen. Lángos habe ich auch schon probiert. Kürtőskalács habe ich auch schon genascht.
      Von unserem heutigen Einkauf auf dem Markt werde ich noch berichten.

      josef schrieb:

      Aber auch die Fahrt mit dem Nostalgiezug nach Gödöllő und die Schlossbesichtigung im herrlich renovierten Schloss ist sicher ein Erlebnis.
      Das war es, Josef! Darüber schreibe ich im Thema "Auf den Spuren von Kaiserin Elisabeth in Ungarn" noch was.

      josef schrieb:

      Auch das Mittagsmahl im Hotel "KöniginElisabeth" ist ein würdevoller Rahmen dieser Feier.
      Genau, Josef! Es hat vorzüglich gemundet! Ich hatte "Schweinefilet mit Rosa-Pfeffersoße". Und das bei humanen Preisen.
      erzsebetkiralyneetterem.hu/de/menukarte

      jofina schrieb:

      Es muss eine wunderschöne Stadt sein.
      Ich bin noch nicht so viel rumgekommen, aber mir gefällt sie!

      jofina schrieb:

      Ich habe mal geschaut, es gibt sogar Direktflüge von Alicante nach Budapest (mit Wizz Air). Das wäre ja mal was - mehrere Tage dort zu bleiben.
      Das ist doch super!

      jofina schrieb:

      Gut zu wissen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Budapest (+65 Jahre kostenlos). Zeigt man einfach nur seinen Personalausweis vor?
      Das hatte ich schon positiv beantwortet. So ist es, Jofina! :thumbup:
      Das kannst Du ausprobieren wenn Du auf dem Ferenc Liszt gelandet bist.
      Beispiel: Hinflug Samstag 26. August 2017 für 99,99 Euro/Person --- Rückflug Dienstag 5. September 2017 für 89,99 Euro/Person (beides Wizz-Air)
      10 Tage im Appartement für etwa 750 Euro.


      Am vergangenen Montag haben wir uns vom jungen Buntspecht verabschiedet.



      Elke, wir hatten letztes Jahr im März gerätselt was denn aus den vielblättrigen Stängeln in unserem Vorgarten wird.
      Dieses Jahr habe ich sie beim Verblühen erwischt.





      Du kannst sie sicher erkennen.

      Ein junger Einhornkäfer lief uns wieder übern Weg.



      Ich holte ihn von der Straße und setzte ihn auf einen abgestorbenen Baumstumpf im Garten.



      Einen Tag verbrachten wir im Thermalbad von Bogács.

      Am Donnerstag besuchten wir die Verwandtschaft auf dem Forellenhof.

      Als wir abends vom Forellenhof zurück kamen und vom Bahnhof zum Häuschen liefen konnte ich in der Dämmerung die Jungstörche im Nest fotografieren.



      Heute früh haben wir auf dem Markt von Mezőkövesd ein paar leckere Sachen eingekauft.

      Ein paar Bilder sollen Euch einen kleinen Überblick auf das Angebot geben.

      Die zeige ich Euch im nächsten Bericht.



      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!
    • Bilder vom Markt in Mezőkövesd.




































      In der kleinen Markthalle bieten auch Metzger ihre Fleisch- und Wurstspezialitäten an.





      Weiß denn zufällig jemand was da beim Fleischer zu kaufen ist?




      Zum Frühstück brauchten wir auch noch Brot und gingen zum Bäcker.
      Wir mussten Schlange stehen.



      Die vier letzten Stücke Apfelkuchen in der Mitte waren leider verkauft bis wir an die Reihe kamen. :(



      Mit Mohn (rechts) mag ihn nicht so sehr. Aber die Buchteln mit Marmelade sind köstlich.

      Schnecken mit Mohn, Kakao oder Quark, Blättereteigteilchen mit verschiedenen Füllungen. Für jeden ist was dabei.



      Die Pogatschen sind fast alle weg. Da war aber schon Nachschub im Anrollen.



      Wir brauchten aber eines der lockeren Weißbrote mit Kartoffelteig wie sie in den Regalen lagen.



      Und einen kakaós kalács, ein zweifarbiges Hefegebäck in Kastenform.



      Schmeckt sehr gut mit Pflaumenmus oder Hagebuttenmarmelade.

      Damit waren wir versorgt.


      Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:
      Und immer neugierig bleiben!