Die Angst vom 10 Meter Turm

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • Der beim diesjährigen Sundance-Filmfestival gezeigte Kurzfilm „Ten Meter Tower“ (Zehnmeterturm) begeistert derzeit im Netz.


    Man sollte sich 15 Minuten Zeit nehmen, um den Film anzuschauen, so auch einer von zahllosen Twitter-Usern,
    der sich vom Film begeistert zeigt. Untertitel seien nicht notwendig, schreibt ein anderer: „Das Dilemma ist klar.“


    Menschen beim Überwinden der Angst vor dem geplanten Zehnmetersprung.


    https://www.nytimes.com/video/…smid=tw-nytimes&smtyp=cur


    https://nyti.ms/2jRsCub



    Bis zum Schluss ansehen, ist sehr interessant.

  • Menschen beim Überwinden der Angst vor dem geplanten Zehnmetersprung.

    Weil sie alle erst runtersehen , rauf und Sprung.


    Aber schon interessant das ganze.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Wahnsinn, ohne Körperspannung wärs vielleicht ein Drama.


    Der letzte Sprung , der war so was von vorbildlich, einfach super.



    Interessant, was da der Körper selbst für Bremsen einbaut !


    Respekt , liebe Elke.


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • 7,5 m, die Mädels schauten zu - Sprung - ich erinnere mich an das Brennen der Fußsohlen.


    Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Nicht auszudenken, lieber Klaus,


    wenn du dich gedreht hättest.........ich meine natürlich Bauchplatscher....


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • 7,5 m, die Mädels schauten zu - Sprung - ich erinnere mich an das Brennen der Fußsohlen.

    Na wenn die Mädls zuschauen dann muss man Cool 8) bleiben und das heiße brennen auf den Abend verschieben. :thumbsup::thumbsup:

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Der letzte Sprung , der war so was von vorbildlich, einfach super.



    Interessant, was da der Körper selbst für Bremsen einbaut !

    Helmut- der Rückwärtssprung war schon ziemlich professionell.
    So etwas beginnt man am 1 und 3m Brett. ( So weit war ich auch mal... aber nur weil ich musste)


    Und die Drehung vom 10m Turm, bei der man dann mit den Füßen eintaucht, macht der Körper nicht von allein.
    Der Sprung muss geübt und mental sehr gut vorbereitet sein.
    Sonst gibt es ganz böse Bauchlandungen - nicht nur sehr schmerzhaft, sondern auch gefährlich.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • habt ihr diese Coolness von dem Mädchen gesehen, 1,2,3 runter.

    Ob es Cool war weis ich nicht Tom ,


    ich denke eher sie macht das schon lange und ist ( angehender ) Profi.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • 8 jähriges Mädel? Älter war die nich.

    Sorry Tom aber das bezweifle ich mal ,


    schau dir die Szene nochmal genau an und drück bei der Drehung ruhig mal auf Stopp.


    Sie ist schon etwas älter und macht das bestimmt nicht zum ersten mal , Profi ist vielleicht etwas zu weit
    hergeholt aber sie ist bestimmt in irgendeinem Verein welcher auf Turmspringen spezialisiert ist.


    Ist aber auch egal - sie hat den Sprung sauber durchgezogen.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • wenn du dich gedreht hättest.........ich meine natürlich Bauchplatscher....

    Damals hatte ich noch keinen Bauch, lieber Helmut. PT


    Lieben Gruß,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Sorry Tom aber das bezweifle ich mal ,


    schau dir die Szene nochmal genau an und drück bei der Drehung ruhig mal auf Stopp.

    Bist du beim selben Mädchen wie ich? Das von mir dreht sich nicht.


    Wie geschrieben ab 1:31 zu sehen. also ziemlich am Anfang. rechte Seite.

  • Bist du beim selben Mädchen wie ich? Das von mir dreht sich nicht.

    Ok Tom wir haben aneinander vorbeigeredet ,


    ich meinte das Mädchen ganz zum Schluss.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.