(4) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 4

  • Wien, 1130 Hietzing
    Kardinal-König-Platz

    Gülden leuchtet diese Nepomukstatue aus etwa 1900 in der goldenen Spätherbstsonne. Nach dem großen Hochwasser 1830,von dem nicht nur die Donaugebiete sondern auch die vielen kleineren Flussgebiete in Wien betroffen waren, begann man mit Regulierungen und verbannte viele Flüsse unte die Erde.

    Da, wo dieser goldene Nepomuk steht, floß früher der Lainzerbach vorbei, der dann beim heutigen Ekazent in die Wien mündete.




    Johannes
  • Wiesent, Bayern

    Dort, wo in Wiesent die Wörtherstrasse die Wiesent überquert, steht dieser Nepomuk. Die Wiesent ist ein Nebenfluss der Regnitz und mündet in die Donau. Sie wird auch Höllbach genannt, wen wundert es also, dass ein Nepomuk die Brücke schützten muss.




    Die Brücke ist geziert von diesem Wappen



    Johannes
  • Höchstadt an der Aisch, Bayern, Franken

    2 Nepomuks

    Sowohl die alte Brücke als auch deren Nepomuk sind geschichtsträchtig. Die Aisch führt öfter Hochwasser und die alte Brücke war eine wichtige Querung.



    Bereits 1391 wurde die Brücke erstmals erwähnt, im 17. Jahrhundert wurden mehrere Brückenbögen zugefügt, 1720 wurde dann der Nepomuk an der Ostseite aufgestellt, um diese Zeit wurde auch die Pflasterung mit Steinen aus dem Ailersbach vorgenommen.

    1945 stürzte die Nepomukstatue bei einem starken Sturm in die Aister. Danach wurde sie an der Westseite wieder aufgestellt und 2009 restauriert.



    Heute bilden die alte Brücke mit dem Blick über die Aister und Altstadt ein beeindruckendes Ensemble.



    In Höchstadt, weiter oben steht ein weiterer Nepomuk auf etwas sicherer Anhöhe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Eine alte Brücke habe ich auch noch zu zeigen.

    Im Verlauf der ehemaligen Straße von D: Euerdorf, Kreis Bad Kissingen, Unterfranken nach Bad Kissingen führt diese alte Sandsteinbrücke über die Fränkische Saale.



    Die ältesten Teile stammen aus dem 16. Jahrhundert.
    Um 1740 wurde die Brücke erweitert und 1992/93 grundlegend saniert.
    Trotzdem ist sie bis heute nur einspurig befahrbar.

    Versteckt hinter der rechten Birke steht ein Nepomuk der alten Garde, aus dem Jahre 1713!



    Das Bild von der Inschriftenkartusche habe ich mit meinem Smartphone so verwackelt, dass ich die Inschrift nicht mehr deuten kann. :(


    Liebe Grüße von waldi :174:
    Und immer neugierig bleiben!
  • Hey, Johannes! Jetzt wilderst Du schon bedenklich nahe an meinem Hoheitsgebiet! :wink:

    Da will ich mal schnell die nächste Brücke, ähhh... ich meine natürlich den nächsten Nepomuk einstellen.

    Auf der Brücke über die Schondra in D: Gräfendorf, Kreis Bad Kissingen, Unterfranken, steht dieser Nepomuk aus dem Jahre 1750.



    Am rechten Bildrand steht er.



    Die Inschrift im Sockel ist nur noch teilweise erkennbar.




    Liebe Grüße von waldi :174:
    Und immer neugierig bleiben!
  • Lieber Waldi!

    Bayern hat ja auch wirklich schöne Nepomuks, und wenn ich schon nach Erlangen zu meiner Firma reisen muss, dann versüße ich mir die Fahrt dorthin und retour mit (fast) am Wege liegenden Nepomuks.

    Auf der Rückfahrt habe ich diese zwei besucht:

    Deutschland, Bayern, Mintraching, 2 Nepomuks

    Das Ziel war das Wallfahrtskirchlein:



    Aber bereits am Weg dorthin sprang mich auf der Brücke dieser schöne Nepomuk an:





    In der Kirche hat mir dann der freundliche Mesner die volle Beleuchtung für diesen Nepomuk geschenkt:




    Ich habe das Hoheitsgebiet von Waldi bereits verlassen und bin wieder in heimatlichen Gefilden, wo die nächsten Nepomuks schon auf mich warten...

    Johannes
  • Wien, 1030 Landstrasse

    2 Nepomuks bei den Salesianerinnen - Begegnung der besonderen Art

    Heute in der Früh hatte ich eine für mich besondere Begegnung mit dem hl. Nepomuk. Ich las davon, dass es in der Kirche und im Hof der Salesianerinnen am Rennweg je eine Nepomuk Statue gibt. In die Kirche kommt man zu den Meßfeiern hinein, doch der Hof liegt im Bereich der Klausur und ist nicht zugänglich. Insofern gibt es bislang auch keine Fotos von dieser Nepomukstatue.

    Letzte Woche nach meinem Belvederebesuch war ich dort und sprach an der Pforte mit einer Schwester. Nein, es gäbe keine Möglichkeit. Ich erzählte ihr meinen persönlichen Zugang zum hl. Nepomuk und sie meinte darauf, dass ich den Bischofsvikar um Erlaubnis fragen könnte.

    Dieser gab mir nach Schilderung meiner Geschichte per e-mail die sofortige Erlaubnis. Ich musste dann noch bei der Schwesterin Oberin um einen Termin ansuchen, den ich auch sehr schnell, eben für heute 9:00 bekam.

    Die Schwester Oberin führte mich zuerst in die Kirche mit unglaublich beeindruckender Kuppel und führte mich zu dem dort befindlichen Nepomuk. Danach durfte ich für kurze Zeit die Klausur und damit den von der Aussenwelt abgeschirmten Garten besichtigen.

    Der Eindruck dieser Stille war überwältigend und läßt sich auf den Bildern schwer wiedergeben. Ich erhielt auch die freundliche Genehmigung von der Schwester Oberin, die Fotos hier einstellen zu dürfen. Ich tue dies mit Respekt und Demut.

    Zuerst der Blick vom Belvedere auf das Kloster mit der Kirche, danach der Nepomuk in der Kirche und schließlich die Figurengruppe und der Nepomuk im Garten. Dem Nepomuk ist wohl schon vor einiger Zeit das Kreuz abhanden gekommen. Die Renovierung der Gruppe wurde bereits in Angriff genommen. Die Schwester versicherte mir, für die Genesung meines Sohnes ihn in ihre Gebete einzuschließen. Die Spiritualität dieser Schwester war wirklich ergreifend.







    Johannes
  • Wien 1010 Innere Stadt

    2 Nepomuks

    Michaelerkirche

    Auf der rechten Seite reitet ein Nepomuk auf Wolken. Es war recht dunkel hier und ohne Blitz ging es nicht besser.





    Während in der Peterskirche, siehe #3 /029 den Beitrag von Waldi

    (3) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 3

    Nepomuk in einer dramatischen Darstellung von der Brücke gestoßen wird (ich war heute dort, wirklich beeindruckend!), liegt er in der

    Franziskanerkirche

    bereits recht friedlich in der Moldau. Darstellung rechts als Gegenkanzel.




    Johannes
  • Hallo, Brasilfan!

    Ein wunderschöner Nepomuk, danke für den Beitrag. Der hat auch 7 Sterne. Ich habe mich schon öfter gefragt, warum einmal 5, dann wieder 7. fünf, las ich steht für TACUI, ich habe geschwiegen. Aber die anderen zwei?

    Du kannst auch deine Fotos auf die Medienverwaltung laden und dann hier in Originalgröße verlinken mit dem Symbol ganz rechts unten in der Menüleiste des Textfeldes.

    Viel Spass beim weiteren Nepomuksammeln, mich hat ja förmlich das Nepomukfieber gepackt.

    Hier mein heutiger Nepomuk:

    Wien 1050, Margareten
    Rechte Wienzeile auf Höhe der Pilgrambrücke über den Wienfluss




    Johannes
  • Hallo Brasilfan!

    Jetzt bin ich aber überrascht! :shock:

    Mehr als eineinhalb Jahre hat es gedauert bis Du Dein Erstlingswerk eingestellt hast.
    Ich werde Dich doch nicht mit dem Nepomukvirus angesteckt haben? :wink:

    Jedenfalls freue ich mich, dass Du hier aktiv geworden bist! :401:

    Ich hoffe, dass Du Deinem Nick gerecht wirst und uns viele Bilder von Brasilien zeigst! :roll:
    Natürlich freuen wir uns auch über Bilder aus Brandenburg oder Frankfurt oder auch über weitere Nepomuks aus dem Allgäu!

    Ich habe mir erlaubt, das Bild vom Aitracher Nepomuk direkt in Deinen Beitrag einzufügen und den Anhang zu entfernen.


    Liebe Grüße von waldi :174:
    Und immer neugierig bleiben!
  • Wien 1090, Alsergrund

    Roßauer Brücke

    Hier fahre ich seit Jahren fast täglich vom Büro nach Hause vorbei. Erst heute hat mich, bereits in der Finsternis, dieser Nepomuk angesprungen.





    Johannes

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Kaum ein paar Tage nicht im Forum.... und schon hat sich unsere Nepomuksammlung bedeutend vergrößert...
    dazu noch oft Interessantes zum Standort, zur Geschichte.

    Ganz besonders beeindruckt hat mich , wie Du diesen Nepomuk gefunden hast, Johannes-
    #389

    Johannes56 schrieb:

    Ich musste dann noch bei der Schwesterin Oberin um einen Termin ansuchen, den ich auch sehr schnell, eben für heute 9:00 bekam.

    Johannes56 schrieb:

    Ich erhielt auch die freundliche Genehmigung von der Schwester Oberin, die Fotos hier einstellen zu dürfen
    Solche Erlebinisse vergisst man nicht.
    Danke, dass Du uns davon erzählt hast.
    Danke an die kirchlichen Stellen, die es ermöglicht haben.

    Alles, alles Gute für Deinen Sohn - Zuversicht und Geduld, dass alles gut wird!

    Liebe Grüße,
    Elke
  • Liebe Elke!

    Danke für die Genesungswünsche. Es geht aufwärts! Ja, dies war auch für mich ein besonderer Nepomuk. Dank eures Forums bin ich nun zum richtigen Nepomuksammler geworden und jeder erzählt eine Geschichte.

    Derzeit lerne ich dadurch auch Wien von so mancher anderen Seite neu kennen.

    Dir auch gute Genesung!

    Johannes
  • Wien 1190 Döbling

    Ecke Heiligenstädter Straße 181 / Sickenberggasse gegenüber des Restaurants Plachutta Nussdorf steht dieser Nepomuk, an dem ich auch schon oft vorbeigefahren bin.
    Er scheint der Rosenverkäufer für das gegenüberliegende Restaurant zu sein, in welchem man Tafelspitz, Kruspelspitz und Fledermaus genießen kann.






    Johannes
  • Der Teil 4 unserer Nepomuksammlung ist - Dank Eurer Hilfe - so umfangreich geworden, das es Zeit ist für den nächsten Teil.

    Herzlichen Dank an alle, die bisher dazu beigetragen haben unsere Nepomuksammlung zu einem Erfolgsmodell zu machen!

    Ich schließe diesen Teil und bitte darum im Teil 5 weiterzumachen.
    SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 5


    Liebe Grüße von Nepomukmoderator waldi :174:
    Und immer neugierig bleiben!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von waldi ()